Mallorca-Akne und Sonnenallergie? Das hilft wirklich dagegen!

Wie herrlich kann der Sommer sein! Wenn da nur nicht plötzlich rote Pickelchen auf der Haut spriessen würden, die jucken, brennen und einem das Sonnenbaden vermiesen.

Manchmal beginnt der Ausschlag am Oberarm  und wird von Jahr zu Jahr mehr. Sonnenallergie? Oder doch nicht? Es gibt zwei verschiedene Hautreaktionen: die Sonnenallergie und die Mallorca-Akne.

 

Was hilft bei Mallorca- Akne und Sonnenallergie

Sonnenallergie: UVA-Strahlung als Auslöser

Beine, Arme und Dekolleté sind typische Körperregionen für Sonnenallergie. Diese wird durch UVA Strahlung ausgelöst, wenn man ungeschützt in die Sonne geht, vor allem im Frühsommer. Meist reagiert eine sonnenentwöhnte Haut überempfindlich. Ein geschwächtes Immunsystem wehrt den Überschuss an Sonne ab, in dem es völlig überrieben reagiert.  Um diese Histaminausschüttung in den Griff zu bekommen, ist es wichtig die Darmgesundheit genauer anzuschauen. Kurzfristig helfen kühlende, juckreizhemmende Cremes und Gelés. Antihistaminikas lindern den Juckreiz und sehr hohe Lichtschutzfaktoren sind unumgänglich.

Mallorca Akne: Reaktion auf Sonnencreme

Die Fette und Emulgatoren in Sonnenschutzmittel in Kombination mit der UV-bedingten Überverhornung der Haut können eine Mallorca Akne verursachen – und das vorallem an Körperregionen mit vielen Talgdrüsen: im Gesicht, an Dekolleté und Rücken. Tritt eine Mallorca Akne auf hilft nur noch sich im Schatten aufzuhalten. Wenn man zu unreiner Haut neigt, sollte man zu Sonnenschutzmittel ohne Fette greifen.

Erste Hilfe

Bei beiden Reaktionen hilft kühlendes Aloe Vera oder Quark. Auch eine antientzündliche Zinksalbe sollte in keinem Urlaubsgepäck fehlen.

Chemische und physikalische Sonnenschutzmittel

Chemische Filter dringen in die Haut ein und müssen 30 Minuten vor dem Sonnenbad aufgetragen werden. Da sie aber nur bedingt photostabil sind, könne sie sich nach intensiver Sonnenbestrahlung zersetzen und müssen daher wiederholt aufgetragen werden. Chemische Filter können eher Hautallergien auslösen, darum sollten empfindliche Personen auf physikalisch Filter zurückgreifen.

Physikalische Filter dringen nicht in die Haut ein, wirken sofort, werden aber leichter abgewaschen. Sie wirken durch mikroskopisch kleine Partikel, die das Sonnenlicht reflektieren. Durch diese Partikel entsteht ein weisser Film auf der Haut. Sie sind gut verträglich und lösen kaum Allergien aus.

Babor Sun besteht aus einem Mix von beiden Filtern. Hier können Sie im Online Shop das richtige Produkt für Sie finden.

 

 

> Zurück zur Übersicht